Eldar Panzer

Keiner der drei klassischen Eldar Panzer (Falcon, Fire Prism, Night Spinner) wurde in der letzten Edition in Turnierlisten gespielt, was sicher auch zum Teil an den schlechten Fahrzeugregeln der letzten Edition lag.

Eine Erklärung der verwendeten Output- und Input-Formeln gibt es hier

Der Benchmark für ein Fahrzeug in dieser Edition ist das Sturmkanonen Razorback für 100 Punkte. 

Die Hauptwaffen sind genau wie beim Razorback jeweils schwer, so dass man -1 Trefferwürfe bekommt, wenn man sich bewegt hat. Mit der Kristallzielmatrix bekommt man diesen Malus nicht, wenn man auf die nächste feindliche Einheit schießt, was man im Normalfall aber nicht unbedingt will. Von den verbleibenden 3 Fahrzeugaurüstungsgegenständen lohnen sich die Seelensteine (6+ Schutzwurf gegen alle Wunden) noch am meisten, da die beiden anderen nur helfen, wenn man mit dem Panzer vorrückt, was aber ja bedeuted, dass man eine Runde auf seine Hauptaufgabe (schießen) verzichtet. So richtig überzeugen tut mich (für die Panzer) aber keiner der Gegenstände.

Insgesamt sind alle drei mit 16″ Bewegungsreichweite sehr fix unterwegs und können auch nach dem zurückfallen aus dem Nahkampf noch schießen, da alle das Keyword FLIEGEN haben. Der Falcon hat als einziger der 3 Panzer eine (kleine) Transportkapazität, allerdings wird er bzgl. seiner Nützlichkeit als Transporter deutlich vom Wave Serpent geschlagen, doch davon ein anderes Mal.

Im Input sind die 3 Panzer mit dem Razorback vergleichbar, haben aber nur 20% mehr Lebenspunkte und kosten etwa 70% bis 100% mehr. Wie beim Razorback wird auch hier die Ballistische Fähigkeit schlechter, wenn die verbleibenden Lebenspunkte unter einen bestimmten Wert fallen.

Der Output der Faclon liegt bei 109 / 74 / 118, der des Fire Prisms bei 98 / 85 / 126 und die des Night Spinners bei etwa 84 / 65 / 80. Das ist gegen andere Fahrzeuge in Ordnung, gegen Infanterie aber deutlich zu schlecht. Vor allem wenn man bedenkt, dass der Buff des Autarchen um längen schlechter ist als der von Gulliman, der immer zwischen den Razorbacks steht.

Insgesamt reichen diese Werte leider nicht, um es in eine Turnierliste zu schaffen, insofern werden alle Edlar Panzer leider auch weiter im Schrank stehen bleiben 🙁

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.